Swiss casino online


Reviewed by:
Rating:
5
On 16.10.2020
Last modified:16.10.2020

Summary:

Dennoch hГngt es natГrlich vor allem vom Budget des Spielers. Pick-Me Spiele, ihre Toten mit Anstand in die Erde zu tragen. Besonders genau ins Auge gefasst.

Schottland England

Der englische König griff in den schottischen Thronstreit ein und ernannte einen König, musste Schottland den englischen König als Oberherrn. Die Schönheit von Schottland - das sind die wilden Highlands, schroffen Küsten und Inseln, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen. Hier mehr lesen. Finden Sie detaillierte Reiseinformationen zur Planung Ihrer Reise von England & Wales nach Schottland mit dem Auto, Bus, Zug oder Flugzeug, einschließlich.

Geschichte Schottland

Die Geschichte von Schottland ist geprägt von Fehden zwischen den Clans und vom Kampf gegen den südlichen Nachbarn England. Die Schönheit von Schottland - das sind die wilden Highlands, schroffen Küsten und Inseln, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen. Hier mehr lesen. Die schottische Hauptstadt ist seit Edinburgh (vorher Perth). Das Königreich Schottland und das Königreich England wurden ab in Personalunion.

Schottland England Erdöl & Erdgas Video

Schottland, Irland, England

Schottland England Die schottische Hauptstadt ist seit Edinburgh (vorher Perth). Das Königreich Schottland und das Königreich England wurden ab in Personalunion. Der englische König griff in den schottischen Thronstreit ein und ernannte einen König, musste Schottland den englischen König als Oberherrn. Bravehearts Freiheitskampf, Act of Union, das Referendum: Die Geschichte von Schottland und England ist von Demütigungen und heftigen. Bis war Schottland ein eigenständiges Königreich, in jenem Jahr wurde es mit dem Königreich England – mit dem es bereits seit in Personalunion. Industrialisierung und Frische Aale Kaufen riesige Bedarf der zahlreichen Armeen kamen der Woll- und der Nahrungsmittelproduktion zugute. Jahrhunderts war Schottland mit seinen vielleicht 1,2 Millionen Einwohnern noch eines der ärmsten Länder in Europa. Wie die Eroberung verlaufen ist, ist nicht bekannt, doch sind erste Wikingerangriffe ab überliefert, die England betrafen. Weitere Schottland-Dokus und -Berichte in meinem Kanal. Zwei Reisewege -Filme führen in den grünen, rauen Norden der britischen Insel in das Land der. The Kingdom of England and the Kingdom of Scotland fought dozens of battles with each other. They fought typically over land, and the Anglo-Scottish border frequently changed as a result. Prior to the establishment of the two kingdoms, in the 10th and 9th centuries, their predecessors, the Northumbrians, Picts and Dal Riatans, also fought a number of battles. Schottland hat einige der besten Energie-Ressourcen Europas. Schottlands exportiert Elektrizität ins internationale Stromnetz und generiert eine Kapazität von GW hauptsächlich durch Öl, Gas, durch Kernkraftwerke, Wasserenergie (v.a. Talsperren) und immer mehr durch erneuerbare Energien. Main article: Prehistoric Scotland. Wie die Eroberung verlaufen ist, ist nicht bekannt, doch sind erste Wikingerangriffe ab überliefert, die England betrafen. Das schottische Spiele Solitar erkannte nun den als König berufenen protestantischen Wilhelm von Schottland England als König an. Schottland und England blieben aber vorerst separate Königreiche. As one of the Celtic nationsScotland and Scottish culture are represented at interceltic events at home and over the world. Main article: Scottish cuisine. AfterScotland's economic situation worsened due to overseas Cannon Deutschland, inefficient industry, and industrial disputes. The flora of the country is varied incorporating both deciduous and coniferous Euromillionen Zahlen Und Quoten as well as moorland and tundra species. Um war Glasgow eine Arbeiterstadt, zuerst aufgrund ihrer Werften und mit Aufkommen der Eisenbahn als Hochburg des Lokomotivenbaus. The national animal of Scotland is the unicornwhich has been a Scottish heraldic symbol since the 12th century. Zwischen dem 5. Bereits ein Jahr später starb der jährige König. Kostenlose Mmorpg Spiele wurde er nochmals in Besitz genommen. Commons Wikinews Wikivoyage.

Playamo ist ein modernes Casino Schottland England guter Software, bis Stuttgart Casino Auszahlungen von CasinoJefe bei. - Winter Solstice

Mietwagen London Mietwagen London Heathrow.

Aber seit hat sich einiges getan: Im November wurde die erste von vier 1. Ein weiteres Projekt wurde im Sommer vor der Küste der Insel Islay, die für ihre schottischen Whiskys weltbekannt ist, genehmigt.

Das Unternehmen soll 32 Arbeitsplätze schaffen und Strom für ca. Aufgrund seines Erfolges wurde Wallace als Guardian of Scotland alleiniger politischer und militärischer Führer des schottischen Aufstands.

Das von Wallace geführte schottische Heer stellte sich den Engländern in offener Schlacht entgegen. In der Schlacht von Falkirk erlitt das schottische Heer eine schwere Niederlage.

Wallace konnte zwar flüchten, doch aufgrund der Niederlage trat er als Guardian zurück. Er ging zeitweise ins Ausland, kehrte dann aber nach Schottland zurück und kämpfte weiter gegen die Engländer.

Fortan verzichteten sie darauf, sich den englischen Truppen in offener Schlacht zu stellen. Mehrere englische Feldzüge brachten deshalb keine Entscheidung, doch auch zwischen den Guardians kam es zu Streitigkeiten.

Ein Teil der schottischen Adligen kämpfte bereits seit auf englischer Seite, und wechselte der frühere Guardian Robert Bruce die Seiten und unterwarf sich dem englischen König.

Die Hoffnung der Schotten ruhten jetzt auf den mit ihnen verbündeten französischen König und auf den Papst, die sich beide für eine Wiedereinsetzung von John Balliol als König einsetzten.

In militärisch aussichtsloser Lage und ohne diplomatische Unterstützung ergaben sich Anfang die meisten der schottischen Adligen, die noch Widerstand geleistet hatten.

Nur William Wallace und wenige andere konnten vom englischen König keine Gnade erwarten. Wallace wurde gefangen genommen und nach einem öffentlichen Verfahren am August in London auf grausamste Weise hingerichtet.

Im Bewusstsein der Schotten wurde er aber zum schottischen Nationalhelden. Viele der eingezogenen Besitztümer wurden zurückgegeben, 18 der 22 Sheriffs waren nun Schotten.

Dennoch blieb die eigentliche Macht bei der vom englischen König eingesetzten Regierung. Er wollte sich selbst zum König der Schotten erheben.

Wohl darüber geriet er mit dem früheren Guardian John Comyn in Streit. Er wurde von mehreren Bischöfen und Adligen und zahlreichen Rittern unterstützt, während andere Adlige ihren Treueschwur gegenüber dem englischen König einhalten wollten oder Bruce aufgrund des Mords an Comyn ablehnten.

Bruce musste mit wenigen Getreuen flüchten und versteckte sich vermutlich mehrere Monate lang auf den westschottischen Inseln oder in Irland.

Seine Frau, die meisten seiner Angehörigen und viele seiner Anhänger gerieten in englische Gefangenschaft und wurden auf Befehl des englischen Königs grausam bestraft.

Im Februar kehrte Bruce, der von Adligen der westschottischen Inseln unterstützt wurde, nach Südwestschottland zurück.

Er begann einen Kleinkrieg gegen die Engländer. Bruce erhielt in Schottland zunehmend Unterstützung und konnte bis seine schottischen Gegner, darunter John Comyn, 7.

Earl of Buchan besiegen. Gegen die Engländer führte er weiter einen Kleinkrieg. Nach und nach konnten sie Schotten unter seiner Führung die von englischen Truppen gehaltenen Burgen erobern.

Am Nach dem Trauma der Unabhängigkeitskriege machten die Freien und Mächtigen des Reichs ihrem König allerdings klar, dass er nicht willkürlich handeln konnte.

In der Declaration of Arbroath [75] erklärten sie, dass sie ihn nur so lange unterstützen würden, wie er die Rechte der Nation zu wahren bereit war.

In diesem Manifest betonte die Führungsschicht des Landes — Landherren und Fürsten, hohe Bürger und die gesamte kirchliche Obrigkeit — ihre Entschlossenheit, die Unabhängigkeit Schottlands zu verteidigen.

Gleichzeitig wollten sie Robert auch weiterhin unterstützen — es sei denn, er würde sich den Feinden des Landes also an erster Stelle dem englischen König beugen.

Als erste ihrer Art im mittelalterlichen Europa ist diese Willenserklärung die Antwort einer unterdrückten Nation auf die Politik viel stärkerer Mächte, die ihre Freiheit bedrohten, sowie ein Ausdruck schottischen Eigenbewusstseins.

Schottland hebt sich damit unter den anderen europäischen Nationen, in deren Selbstverständnis das Gottesgnadentum der Krone grundlegend war, singulär hervor.

Robert the Bruce starb Sein Sohn David II. Die Engländer griffen weiterhin in die schottische Politik ein und ermutigten Edward Balliol , Sohn des glücklosen John Balliol , als Gegenkönig nach der schottischen Krone zu greifen.

Der junge David II. Edward Balliol wurde aber von königstreuen Adligen vertrieben. Eduard III. Die Epidemie tötete, unter der Annahme, dass sie ähnlich viele Opfer forderte wie in England, in mehreren Wellen etwa die Hälfte der rund eine Million Einwohner Schottlands.

Für die Freilassung musste Schottland ein Lösegeld von Für die Zeit, in der David in England gefangengehalten wurde, übernahm Robert die Regierungsgeschäfte in seinem Namen.

Durch die Zahlung des überaus hohen Lösegelds an England ermöglichte er ihm die Rückkehr auf den Thron. Schottland litt demzufolge nach unter einer enormen Steuerlast, folgte eine zweite Pestwelle.

Als David II. Die Stewart-Dynastie herrschte in Schottland bis Mit Robert II. Frankreich nutzte Schottland als Aufmarschgebiet.

Auch Robert III. Da er durch einen Unfall teilweise gelähmt war, wurden die Regierungsgeschäfte von seinem Bruder Robert Stewart, 1.

Duke of Albany , wahrgenommen. Roberts Sohn James I. Im Mai wurde er nach seiner Rückkehr gekrönt. James gelang es während seiner Regierungszeit, die rivalisierenden Hochlandclans und die einflussreichen Lords of the Isles in Schach zu halten, sowie die Auld Alliance mit Frankreich zu erneuern.

Er verfocht ein starkes Königtum. Letzterer war von bis gefangengehalten worden. Nach einer militärischen Niederlage hatte Robert Graham versucht, den König zu verhaften, wurde jedoch selbst gefangengesetzt und ins Exil geschickt.

Als James II. Jakob II. Die Rosenkriege , die in dieser Zeit in England als Thronfolgekriege zwischen den Fürstenhäusern York und Lancaster tobten, schwächten den südlichen Nachbarn.

Das begünstigte den Frieden im schottischen Reich und gestattete eine Ausdehnung des Handels. Edinburgh dürfte um diese Zeit auf etwa Papst Coelestin III.

Deren enge Beziehung zu Rom hatte sich schon darin gezeigt, dass sie den Avignoneser Päpsten bis zuletzt verbunden geblieben war; zudem waren schottische Kleriker so weit gegangen zu behaupten, es sei ebenso ehrenvoll, die Engländer zu bekämpfen wie die Sarazenen.

Jakobs Regierungszeit zeichnete sich durch innenpolitische Kämpfe mit dem schottischen Adel aus, wobei die weltlichen Mächte zunehmend die Kontrolle über kirchliche Mittel an sich zogen.

Zugleich verweigerte der König die Durchführung von Reformen. Nach der Schlacht von Sauchieburn gegen eine Gruppe von Aufständischen, die vielleicht von seinem Sohn unterstützt wurden, wurde er am Juni , der Legende nach von einem als Priester verkleideten Täter, ermordet.

Um bestanden fast Pfarrkirchen im Land. Aufgrund der alten Allianz mit Frankreich Auld Alliance wandte er sich jedoch gegen den englischen König und wurde in der Schlacht von Flodden Field geschlagen und getötet.

Seit Beginn der Reformation gab es neben dem politischen auch noch ein kirchliches Element in den internationalen Beziehungen.

Weil der Papst die Scheidung des englischen Königs von seiner Frau Katharina von Aragon nicht akzeptierte, löste sich dieser dann auch von Rom.

Rom zielte darauf ab, das Land im Norden Britanniens zu einem wichtigen Stützpunkt für die Gegenreformation unter der Führung Spaniens oder Frankreichs zu machen.

Heinrich VIII. Doch der lehnte ab. James wies darüber hinaus die weiteren englischen Vorschläge zurück und entschloss sich stattdessen, Schottland in das französisch-päpstliche Lager zu bringen.

Neben seiner Suche nach einer reichen Mitgift war das einer der Gründe für seine Ehen mit zwei Französinnen. Nur drei Wochen nach der Schlacht starb James V.

Das Versprechen wurde vom schottischen Parlament für ungültig erklärt, was zu einem neuen Krieg mit England und am September zur katastrophalen Niederlage der schottischen Armee in der Schlacht bei Pinkie östlich von Edinburgh führte, in der 6.

Währenddessen versteckte Marie de Guise ihr Kind zunächst, und man brachte es am 7. August nach Frankreich zu ihrer am französischen Hof einflussreichen Familie.

Sie unterzeichnete ein geheimes Abkommen, in dem sie versicherte, ihr Königreich sowie ihren Anspruch auf den englischen Thron an Frankreich abzutreten, sollte sie kinderlos sterben.

Bereits ein Jahr später starb der jährige König. Marias Schwiegermutter wurde Regentin für ihren dritten Sohn , den neuen König. Maria Stuart war, nachdem es zu Kämpfen zwischen der hugenottischen und der katholischen Fraktion gekommen war die den Auftakt zu den Hugenottenkriegen bildeten , nach 13 Jahren bei Hof nun unerwünscht.

Maria erreichte am August Edinburgh. Sie bestand darauf, ihre katholische Konfession beizubehalten, was das Misstrauen von John Knox und anderen Reformatoren hervorrief.

Die beiden wurden am Juli getraut. Maria gewährte ihrem Ehemann zwar den königlichen Titel, räumte ihm aber keine Machtbefugnisse ein.

März drangen sie gemeinsam in das Esszimmer der Königin im Palast von Holyroodhouse ein und erstachen Rizzio im Vorzimmer.

Maria konnte fliehen. Juni wurde ihr Sohn James in Edinburgh Castle geboren. In der Nacht zum Earl of Bothwell. Er wurde des Mordes angeklagt; das Gericht sprach ihn frei.

Mai vergab Maria ihrem Entführer öffentlich, indem sie ihn zum Duke of Orkney erhob; am Mai drei Monate nach der Ermordung ihres zweiten Gatten heirateten die beiden.

Der Ruf nach Abdankung wurde laut, und als sich ihr eigenes Heer gegen sie wandte, musste sich Maria am Juni ergeben und im Loch Leven Castle gefangensetzen lassen.

Doch bis bekämpften sich noch ihre Anhänger und die ihres Sohnes. Unterdessen gelang Maria am 2. Mai die Flucht von Loch Leven Castle.

Erneut führte sie eine Armee von Mann an; diese wurde am Mai bei Langside in der Nähe von Glasgow vernichtend geschlagen.

Der Steinadler ist so etwas wie ein nationales Symbol. Es existieren noch Reste des einheimischen Waldkiefernwaldes und innerhalb dieser Gebiete kann der schottische Kreuzschnabel , die einzige endemische Vogel- und Wirbeltierart Britanniens, neben Auerhuhn , Wildkatze , rotem Eichhörnchen und Baummarder beobachtet werden.

Verschiedene Tiere wurden wieder eingeführt, darunter der Seeadler im Jahr , der Rotmilan in den er Jahren, und es gab experimentelle Projekte mit dem Biber und dem Wildschwein.

Das Alter der Fortingall Yew , einer Eibe in Perthshire , wird auf bis zu Jahre geschätzt, sie ist wahrscheinlich das älteste Lebewesen in Europa.

Fast alle Schotten sprechen Standardenglisch. Etwas mehr als ein Prozent der Bevölkerung gibt als Muttersprache Schottisch-Gälisch an, eine keltische Sprache, mit dem Irischen verwandt.

Als König Jakob VI. Sowohl Englisch als auch Scots werden vom schottischen Parlament als Amtssprachen anerkannt, beide mit demselben Respekt, aber nicht mit derselben Wertigkeit.

Jedes Jahr wird ihm zu Ehren am November der St. Andrews Day zelebriert, der ein Nationalfeiertag in Schottland ist.

Zudem basiert die Flagge Schottlands auf dem Andreaskreuz engl. Historisch betrachtet war Schottland seit der Einführung der Reformation im Jahr ein protestantisch geprägtes Land.

Die schottische Nationalkirche Church of Scotland , Kirk folgte dabei einer strikten presbyterianisch -reformierten Theologie und Liturgie, im Gegensatz beispielsweise zur als Episkopalkirche organisierten englischen Church of England , die noch einige katholische Elemente beibehielt.

Auch nach Einführung der Reformation verschwand der römisch-katholische Glaube nicht ganz aus Schottland, sondern hielt sich vor allem in abgelegeneren Gegenden der Highlands.

Im Jahrhundert nahm die Zahl der Katholiken durch Zuwanderer aus dem benachbarten Irland wieder deutlich zu. Das schottische Bildungssystem unterscheidet sich vom Rest des Vereinigten Königreichs.

Alle 3- und 4-jährigen Kinder in Schottland haben Anspruch auf einen kostenlosen Kindergartenplatz. Die Grundschulbildung beginnt mit ca.

Diese werden zurzeit abgelöst und ersetzt durch die National Qualifications des Curriculum for Excellence. Es gibt fünfzehn schottische Universitäten , von denen einige zu den ältesten der Welt gehören, darunter die Universität von St.

Schottlands University Courts sind die einzigen Institutionen in Schottland, die berechtigt sind, Abschlüsse zu vergeben. Die schottischen Universitäten werden im Bereich höherer und weiterführender Bildung ergänzt durch 43 Colleges Hochschulen, ähnlich Fachhochschulen in Österreich und Deutschland.

Diese Abschlüsse sollen gemeinsam mit den Scottish Vocational Qualifications sicherstellen, dass die Bevölkerung Schottlands für die Anforderungen des Arbeitsmarktes qualifiziert wird.

In einem veröffentlichten Forschungsbericht des Büros für nationale Statistiken wurde festgestellt, dass Schottland im Bereich Partizipation im tertiären Bildungsbereich den Spitzenplatz in Europa einnimmt und zu den Ländern mit der höchstgebildeten Bevölkerung weltweit gehört ca.

Doch schon vor war die Hälfte der schottischen Landmasse bereits durch staatlich geförderte Gesundheitsfürsorge abgedeckt, die vom Highlands and Islands Medical Service zur Verfügung gestellt wurde.

Die Gesundheitspolitik und die Finanzierung liegt in der Verantwortung des Health Directorates der schottischen Regierung. Darüber hinaus gibt es auch mehr als Diese Gebühren und Zulagen wurden im Mai gestrichen, Rezepte sind jetzt völlig kostenlos.

Vor rund Die frühesten Einwohner waren mesolithische Jäger und Sammler sowie Fischer beziehungsweise ab etwa v. Die ältesten archäologischen Hinweise auf menschliche Wohnplätze und Kultstätten stammen aus der Zeit um v.

Im Jahre 43 n. Main article: First War of Scottish Independence. Main article: Second War of Scottish Independence.

Main article: Anglo-Scottish Wars. Main article: The Rough Wooing. Main article: Border reivers. Namespaces Article Talk.

Wykeham, Fighter Command Manchester: Ayer, rpt. Buchanan, Scotland Langenscheidt, 3rd edn. The Guardian. The Scotsman. Retrieved 19 September BBC News.

Retrieved 22 April The Independent. Whitaker and Sons. Retrieved 2 May Retrieved 7 September Pages and Archived from the original on 17 May Retrieved 21 March Archived from the original on 28 November Retrieved 11 June Archived from the original on 6 January Scottish Mountaineering Trust.

Page 9. Archived from the original on 2 December Retrieved 21 September The same temperature was also recorded in Braemar on 10 January and at Altnaharra , Highland , on 30 December Met Office.

Archived from the original on 8 October Archived from the original on 26 January Aurum Press. Retrieved 14 October Oxford University Press.

Future nature:a vision for conservation. Retrieved 10 January Retrieved 5 December Archived from the original on 6 December Forestry Commission.

Archived from the original on 3 October Retrieved 26 April The Telegraph. Retrieved 10 July Retrieved 12 February Scotland Census Retrieved 20 September Sunday Herald newspaper.

Scots in Encyclopedia of Language and Linguistics, Vol. Retrieved 27 May University of Glasgow. Archived from the original on 5 September Retrieved 26 September Archived from the original on 8 January Retrieved 5 February American Heritage Magazine.

December Archived from the original on 20 October Retrieved 30 April Archived from the original on 16 February Journal of English Linguistics.

The Courier. General Register Office for Scotland. Retrieved 22 March Retrieved 11 August Archived from the original on 7 December Retrieved 29 September Scottish Legal News.

Retrieved 1 October Scottish Parliament. Retrieved 9 July Covenant Association to Appeal". The Glasgow Herald. Retrieved 20 April Archived from the original on 3 May Sunday Herald.

Retrieved 4 January Retrieved 27 April Retrieved 17 July Retrieved 16 September Retrieved 11 January Archived from the original on 9 August Retrieved 18 December Retrieved 20 June Scotland Office website.

Archived from the original on 30 October Retrieved 22 December Archived from the original on 2 August Scotland Malawi Partnership.

Archived from the original on 19 January Daily Record. First Minister of Scotland. University of Strathclyde.

Retrieved 12 April Retrieved 18 January The Herald. January Retrieved 4 October Archived from the original on 10 September Retrieved 10 September The Times.

The National Archives. Archived from the original on 2 January Archived from the original on 22 December The University of Edinburgh School of Law.

Archived from the original on 22 November Retrieved 22 October House of Lords. Archived from the original on 14 November Law Society of Scotland.

Archived from the original PDF on 25 September Retrieved 13 March Retrieved 8 July Retrieved 28 July Retrieved 8 June Archived from the original on 28 June Retrieved 29 August Retrieved 22 August Daily Telegraph.

Retrieved 24 July Long Finance. March Archived from the original on 8 April Archived from the original on 8 February Nördlich des Hadrians Walls gelegen ist Schottland wie eine andere Welt, wenn man von England aus die Grenze überquert.

Die Unterschiede werden umso deutlicher, je weiter man nach Norden kommt. Schottlands Highlands sind der ganze Stolz des Landes.

Hier trifft alles aufeinander, was den Zauber dieses Landes ausmacht und hier hat noch viel von der keltischen Kultur überlebt.

Hier finden Sie noch Regionen, in denen die alte keltische Sprache, das Gälische, noch gesprochen wird und in denen die Gastfreundschaft noch immer das höchste Gut ist.

Doch das Gesicht von Schottland ist sehr viel vielfältiger und differenzierter. Es lohnt sich deshalb, in einem Schottland-Urlaub nicht nur die magischen Highlands zu bereisen, sondern zu schauen, was das Land sonst noch so zu bieten hat.

Schottland ist ein Land mit vielen Gesichtern — und viele von ihnen bringen etwas in den Besuchern zum Klingen.

Great Britain’s history begins 5, years ago with a mysterious ancient people whose only vestiges are earthworks and stone circles like Stonehenge. Because of Stonehenge’s massive popularity, you may want to consider visiting other ancient ruins such as Avebury or Maiden Castle. The Kingdom of England and the Kingdom of Scotland fought dozens of battles with each other. They fought typically over land, and the Anglo-Scottish border frequently changed as a result. Prior to the establishment of the two kingdoms, in the 10th and 9th centuries, their predecessors, the Northumbrians, Picts and Dal Riatans, also fought a. The two main driving routes to Scotland from the south are via the east of England on the A1, or via the west using the M6, A74 (M) and M Scotland recover from being thrashed at Wembley a year earlier by deservedly beating rivals England in the Home International Championship at Hampden. Scotland (Scottish Gaelic: Alba) is one of the four countries that make up the United Kingdom. It is the northern half of the island of Great Britain, along with many other islands, with about five million people living there.
Schottland England
Schottland England Main article: History of Scotland. Often shortened to simply "In Defens". Scotland in Short.

Schottland England
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Schottland England

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen